Press "Enter" to skip to content

Die 13 wichtigsten Klassiker der Staatsphilosophie

1. Platon: Der Staat (Πολιτεία, 4. Jh. v. Chr.)

2. Aristoteles: Politik (Πολιτικά, 4. Jh. v. Chr.)

3. Marcus Tullius Cicero: Der Staat (De re publica, 54…51 v. Chr.)

4. Aurelius Augustinus: Vom Gottesstaat (De civitate Dei, 413…426) 

 5. Thomas von Aquin: Über die Herrschaft der Fürsten (De regno ad regem Cypri, 1265…1273)

6. Niccolò Macchiavelli: Der Fürst (Il principe, 1513/1532)

 7. Hugo Grotius: Das Recht des Krieges und Friedens (De jure belli ac pacis, 1625)

8. Thomas Hobbes: Leviathan (Leviathan or the Matter, Forme and Power of a Commonwealth Ecclesiastical and Civil, 1651)

9. John Locke: Zwei Abhandlungen über die Regierung (Two Treatises of Government, 1689)

10. Immanuel Kant: Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre (1797)

11. Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Grundlinien der Philosophie des Rechts (1820)

12. Karl Marx: Manifest der Kommunistischen Partei (1848)

13. John Stuart Mill: Über Freiheit (On liberty, 1859)

Online-Ressourcen für frei verfügbare Werke

 

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.