Press "Enter" to skip to content

Wulff? Nicht wirklich!

Die mangelnde Begeisterung, die die Nominierung Wulffs als Kandidat der Regierungsparteien in der deutschen Presse- und Medienlandschaft hervorruft, ist schon bemerkenswert. So äußert sich selbst die eher konservative FAZ über den Kandidaten von SPD und Grünen: „Joachim Gauck hat, was ein Bundespräsident braucht …“.

Berliner Morgenpost: Wulff, biederer Machtmensch aus der Provinz

Deutschlandfunk: … präsentiert einen akzeptablen Kandidaten …

FTD: Knallharter Softie

SPIEGEL: Der Geht-so-Präsident

süddeutsche: Christian Wulff – Merkels Jüngling

tagesschau: Wulff ist kein Befreiungsschlag

Tagesspiegel: Wulff wird’s: Chance vertan

taz: Der Farblose

WELT: Warum Gauck die bessere Wahl wäre als Wulff

ZEIT: Wulffs Kür führt vom Chaos zum Stillstand

heute hat bis jetzt keinen vergleichbaren Kommentar in Textform auf der Website veröffentlicht.

UPDATE: Der Bundespräsident wird zwar nicht direkt gewählt und Online-Umfragen sind nicht repräsentativ, interessant sind aber die Tendenzen, die sichtbar werden: Gauck führt in allen Online-Umfragen, meist mit 2/3-Mehrheit oder darüber. Und SPIEGEL (Joachim Gauck – Der bessere Präsident) und BamS (Yes, we Gauck) produzieren unterdessen weiter Schlagzeilen.

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.